Autorinnenlesung mit "Astrid Plötner" und dem Ruhrpottkrimi "Enkeltrick"

Diesen Termin sollten Sie sich schon einmal vormerken als ersten von zwei Terminen. Wenn Sie Regionalkrimis mögen sowieso. Zwar fällt Corona bedingt das zu dieser Zeit geplante 10.te internationale Krimifestivals "Mord am Hellweg" aus, bei uns findet der Krimi aber statt! Die Unnaer Autorin Astrid Plötner liest aus ihrem Krimi "Enkeltrick", der hier in der Region, genauer in Unna und Köln, spielt. Ein richtiger Ruhrpottkrimi.

Ein Mann wird in Unna erschossen – mit der Waffe von Polizeikommissar Max Teubner! Dieser ist seitdem verschwunden. Seine Kollegen Maike Graf und Sören Reinders ermitteln und stoßen auf die ebenfalls verschwundene Paula Horvat. Haben die aktuellen Ereignisse mit der Zerschlagung eines Enkeltrick-Rings zu tun, an der Teubner vor einigen Jahren beteiligt war?

Astrid Plötner wurde 1967 in Unna geboren, wo sie heute mit Ehemann und drei Kindern lebt. Nach langjähriger Berufstätigkeit als Kauffrau im Einzelhandel widmet sie sich seit einigen Jahren ganz dem Schreiben und arbeitet als freie Autorin. Ihren Durchbruch erreichte sie mit der zweifachen Nominierung ihrer Kurzkrimis zum Agatha-Christie-Krimipreis. Es folgten weitere Publizierungen von Kurzkrimis in renommierten Anthologien. Nach der Veröffentlichung ihres Krimidebüts Todesgruß im Gmeiner-Verlag ist Enkeltrick ihr zweiter Kriminalroman. Die Autorin ist Mitglied bei der Autorenvereinigung Syndikat.

 

Ein Wort zum Ablauf und zum Schutz- und Hygienekonzept unter Corona:

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt (auf derzeit 20). Daher wird diese Lesung an zwei Terminen angeboten, was die Dinge etwas entzerrt und Ihnen mehr terminliche Flexibilität gibt. Tickets gibt es nur persönlich in der Buchhandlung. Sie werden in der Reihenfolge des Kaufs vergeben. Die Tickets sind numeriert. Am Veranstaltungsabend werden Sie Sitzplätze mit Ihrer Ticketnummer vorfinden und darauf ein Blatt und einen Stift mit der Bitte, Name, Anschrift und Telefonnummer zu hinterlegen. Dazu sind wir laut aktueller Verordnungslage verpflichtet. Das kennen Sie aber auch schon von Besuchen im Restaurant. Mit einem so entstehenden Sitzplan könnten wir zwar auf das Mindestabstandsgebot bei der Bestuhlung verzichten, tun das jedoch nicht. Ihre Sitzplätze haben also Abstand voneinander. Wenn Sie aus 1 Haushalt sind, rücken Sie gerne wieder zusammen.

Wenn Sie sich in der Buchhandlung bewegen (zu Beginn, Toilette, Pause, zum Ende ...) bitten wir Sie Ihre Mund-Nasen-Maske zu tragen. Auf Ihrem Sitzplatz können Sie sie selbstverständlich abnehmen. Zwischen Autorin und dem Publikum haben wir Acrylglasscheiben aufgehängt, damit trotz Corona auch das direkte Gespräch oder das Buchsignieren in der Pause möglich bleibt. Auf ein Erfrischungsgetränk während der Pause müssen wir Corona bedingt leider verzichten.

Eine Bitte noch zu Beginn und Ende der Veranstaltung: Einlass ist ab 18.45. Um Warteschlangen am Eingang zu vermeiden, machen wir die Namens- und Kontakterfassung erst am Platz und sammeln die ausgefüllten Bogen vor Veranstaltungsbeginn ein. Diese Daten werden nach 4 Wochen zuverlässig vernichtet. Im Eingangsbereich haben wir Garderoben verteilt. Wenn Sie einen Moment warten müssen, halten Sie bitte 1,5 m Abstand zu Ihren Mitgästen ein.

Und jetzt wünschen wir Ihnen einen schönen Abend bei uns. Wir freuen uns, dass diese Art Aktivität wieder möglich ist, wenn auch noch unter Einschränkungen. Viel Spaß!

08.10.2020 - 19:00
dreesen-lesen Die Buchhandlung | Brackeler Hellweg 136 | 44309 Dortmund
8,00 € pro Person
Plötner, Astrid
Gmeiner-Verlag GmbH
ISBN/EAN: 9783839223307
14,00 € (inkl. MwSt.)
Plötner, Astrid
Gmeiner-Verlag GmbH
ISBN/EAN: 9783839219492
11,99 € (inkl. MwSt.)