wichtelreihe_aus_mehreren_zusammengesetzt_600.jpg

0

instagram_dreesen-lesen_280.jpg

Buchtipps - Krimi

Es ist ein freundlicher Donnerstagmorgen in der Seniorenresidenz, als Elizabeth einen Brief aus der Post fischt. Ihr ehemaliger Kollege und langjähriger Freund braucht Hilfe: Es geht um gestohlene Diamanten und die Mafia, die vor nichts zurückschrecken wird, um sie zurückzubekommen. Gemeinsam machen sich die rüstigen Senioren des Donnerstagsmordclubs auf die Jagd nach einem skrupellosen Mörder. Endlich wieder Donnerstag! Viel Spaß!

Ein gelungener Debütroman! Unterhaltsam, witzig und natürlich mit einer spannenden Krimihandlung! Man lernt das Ermittlerduo Caro Falk und Jan Akkermann auf Borkum kennen. Da sie zunächst unfreiwillig zusammen arbeiten müssen, gestaltet sich der Anfang schwer. Zumal Caro mit ihrem Sohn lediglich nach einer stressigen Scheidung sich zur Kur nach Borkum begibt.

In Düsseldorf des Jahres 1965 wird ein Mädchen tot aufgefunden in der Ruine Kaiserswerth. Thomas Engel, der junge, aus der Provinz stammende Kommissar erhält seinen ersten Fall und arbeitet mit aller Macht an seiner Aufklärung. Die sehr treffende Schilderung des Jahres 1965 (Rolling-Stones Konzert) und der fein konstruierte Fall lassen jedes Krimileserherz höher schlagen. Thomas Engel hat als Identifikationsfigur großes Potential und der Leser verfolgt mit viel Sympathie seine Bemühungen, den Tod des Mädchens aufzuklären.

Gibt es einen typisch Schweizer Humor? Ich weiß es nicht, aber wenn es ihn gibt, dann finden Sie ihn in diesem Krimi. Frau Morgenstern ist eine frühpensionierte Lehrerin in der Schweiz mit einer sehr eigenwilligen Vorstellung von Recht und Gerechtigkeit. Das macht sie für das geheime Schweizer Killerministerium Tell zur idealen Auftragsmörderin.

München 1950! Karl Wieners und seine Nichte Magda suchen im Nachkriegsmünchen nach einem alten Nazischatz aus Kunstgegenständen. Nicht nur Schwarzmarkthändler und Kommissar Ludwig Gruber machen beiden die Arbeit schwer, sondern auch allerlei brutales "Gesindel". Ein historischer Krimi, ohne wirklich historisch zu sein. Es gibt keine zeitgenössischen Figuren oder Ereignisse. Als Leser taucht man sofort in die Geschichte ein, denn das München der 50er Jahre ist sehr lebendig geschildert. Ich hoffe auf eine Fortsetzung. Unbedingt lesenswert.

Was für eine Neuerscheinung! Das Erstlingswerk des Rechtsanwalts Karsten Dusse ist rund herum gelungen und perfekt gelesen von Matthias Matschke in der Rolle des Björn Diemel. Der Rechtsanwalt wird von seiner Frau zu einem Achtsamkeitsseminar gezwungen, damit die Ehe wieder ins Lot kommt. Er lernt viel und wendet das Gelernte auch geschickt an. Aber nicht so wie alle von ihm denken! Wenn er in der Klemme steckt (ein Großkrimineller setzt ihn massiv unter Druck) reagiert er sehr "achtsam".

Im dritten Teil der Reihe um die Frankfurter Ermittlerin Mara Billinsky erfährt der Leser mehr über ihr früheres Leben und ihre quälenden Dämonen. Schauplatz ist natürlich wieder das moderne Frankfurt am Main mit allen Gestalten einer großen Unterwelt. Nichts kann Mara jedoch aufhalten bei ihren Ermittlungen. Schnell, knallhart und erschreckend realistisch!