newsletter_ankuendigung_600.jpg

0

instagram_dreesen-lesen_280.jpg

Buchtipps - Empfehlungen Petra Dreesen

Die beiden Autoren sind die Chefredakteure des Fußballmagazins 11 Freunde und haben in langer, mühevoller Recherche -Arbeit einmal die Fußballwelt nach literarischen Bonmots abgesucht. Und sie sind fündig geworden! Sehr zur Freude des Lesers gibt es  eine Menge wundervoller Briefe und Korrespondenzen zwischen Nationalspielern und dem jeweiligen Bundestrainer, zwischen Spielern und dem FIFA Präsidenten und auch zwischen Funktionären der Vereine und sogenannten Spielerberatern.

Ein gelungenes Debüt für den versierten Drehbuchautor und Romancier Robert Thorogood. Besser kann man den berühmten englischen , klassischen Krimi gar nicht neubeleben.

In diesem sehr gut recherchierten historischen Roman von Herrn Pötsch lernt der Leser Leopold von Herzfeldt kennen, der in Wien des Jahres 1893 die Morde an mehreren Dienstmädchen aufzuklären hat. Dabei hilft ihm der Totengräber des berühmten Wiener Zentralfriedhofs Augustin Rothmayer.

Kann ein Buch das Leben eines Menschen verändern?  Eines Menschen vielleicht, aber gleich von sechs Menschen? Genau das passiert in meinem nächsten Tipp. Es ist kein Buch mit Inhalt, sondern ein kleines, grünes Notizbuch, das Julian in Monica's Cafe liegen lässt.

Gibt es über den schlimmen Hungerwinter im Jahr 1946/47 noch etwas Neues zu erzählen? Ja, gibt es! Clara Lindemann beschreibt eine sehr emotionale Geschichte zweier Schwestern, die nach der Fluch aus Danzig im Norden Deutschlands landen und von da aus nach Hamburg reisen.

Hier verrät das altmodische schwarz- weiße Foto auf dem Cover, dass diese Geschichte nicht heute spielt. Es ist eine Zeit, die in Deutschland nicht mehr präsent ist: Die Zeit der deutschen Kolonien. Das Buch beginnt 1900 mit der Geburt eines Mädchens in Wuppertal. Sie gehört zu einer „Menschenshow“ aus Togo.

Schon das Cover verrät, wer hier „ermittelt“. Ihre Majestät, die englische Königin löst leidenschaftlich gerne Detektivgeschichten und nutzt dabei alle Möglichkeiten, die man sich nur denken kann. Unter anderem ihre neue Privatsekretärin Rozie, die erst jetzt erfährt ,was genau von ihr erwartet wird. Auf Schloss Windsor wird ein junger, russischer Pianist tot aufgefunden und der MI5 wittert einen Anschlag von Putin dahinter. Nicht so Ihre Majestät!

Tauchen Sie ein in die dunkle Welt der Wilderei! Ein sehr exotisches Sujet. Meine Buchempfehlung diesmal ist ein sehr ungewöhnlicher Titel. Es ist kein reines Sachbuch und auch kein True- Crime Titel, kein Geschichtsbuch und auch Entwicklungsroman. Was ist es also?

Die 75.jährige Bianca soll sparen und auf den Tod warten? Nicht mit ihr! Sie lernt auf Mallorca den sehr netten Rentner Wolfgang kennen und beschließt, ihr Vermögen lieber selber zu verjubeln, als alles ihren Kindern zu hinterlassen. Die befürchten, dass ihre Mutter auf einen Heiratsschwindler hereingefallen ist und rücken alle mit Kind und Kegel an.

Gibt es etwas Schlimmeres im Leben als Krieg, Hunger, eisige Winter, Flucht und Not? Ja, lautet die Antwort, die Tom Monderath unfreiwillig von seiner Mutter Greta erhält. Diese hat im Alter vergessen, was sie eigentlich nie erzählen sondern verdrängen wollte und beginnt nun doch aus ihrem Leben zu erzählen.